HEIRATEN AUF SYLT

Sylt... mein erster Besuch auf der Insel endete mit einem Inselverbot. Was man mit 15/16 halt so anstellt. Spontane (illegale) Punk-Konzerte an Kur-Stränden. Und schon wirst du freundlich gebeten die Insel jetzt doch zu verlassen. Aber hey, das ist lange her und damals lebte ich auch noch nicht in Hamburg, sondern weit weg von der Nordsee. Wieso erzähl ich Euch das? Es ist noch immer das Erste was mir zu Sylt in Erinnerung kommt. So, Themawechsel: was auf jeden Fall im Hinterkopf bleiben muss beim Thema Heiraten auf Sylt ist, dass das Wetter nicht vorhersehbar ist. Aber es ist immer schön. Die raue Nordsee, Nebel, Sturm oder auch der Lichtstrahl der sich den Weg durch die Wolkendecke kämpft. Herrlich. Für Fotografen ein Traum. Drama pur. Für meine Fotos unbezahlbar. Klar, Sonne ist toll, aber Sonne kann halt auch jeder irgendwie. Habt Ihr Euch schonmal gefragt, wie das wohl wäre: ihr, ganz allein auf Sylt im Sturm, irgendwo in den wilden Dünen oder am Leuchtturm und dazu ein Bier aufmachen? Ganz schlicht. Echt. Entspannt.