fbpx

Steffi + Olli | Eine Winterhochzeit auf Fehmarn

Es gibt Tage, an denen es sich einfach anfühlt, Text für einen Blog-Beitrag zu schreiben, und alles passt einfach zusammen. In anderen Fällen finde ich mich jedoch vor dem Computer und tippe, lösche, tippe, lösche und schließe das Browserfenster. Sicher, es wäre einfach, schnell etwas zusammen zu tippen, was Google gerecht wird. Dazu gehören dann Worte wie alternativer Hochzeitsfotograf für moderne Paare, eine Winterhochzeit, eine Elopement, eine tätowierte Braut oder was auch immer SEO-technisch funktioniert. Aber wird es dem Paar gerecht? Spielt das eine Rolle? Für mich ist es so. Es ist wichtig. Echte Menschen, echte Emotionen, echte Verbindung.

(Zehn Minuten später, eine Tasse Kaffee an meiner Seite, unter einer Decke, Macbook auf meinem Schoß, und versuche, diese Geschichte zu schreiben.

Diese Hochzeit war etwas anderes, diesmal habe ich das Paar nicht persönlich getroffen oder im Vorfeld über Skype mit ihnen gesprochen, um sie vor ihrem Hochzeitstag kennenzulernen. Etwas, das mir normalerweise sehr wichtig ist, aber da diesmal wirklich alles in letzter Minute war, war dies der richtige Weg.

Als ich in den frühen Morgenstunden nach Fehmarn reiste und die Wettervorhersage überprüfte, stellte sich heraus, dass es kalt und regnerisch werden würde, sicher, es war Ende November, aber die Tage zuvor war es draußen noch ganz in Ordnung. Ich wurde ein wenig nervös, weil ich nichts über die Beiden wusste und ob es ihnen recht wäre, draußen bei Wind, Regen und Kälte zu sein. All diese Nervosität war unnötig. Wie ich von Steffis Trauzeugin erfahren habe, war Steffi diejenige, die es lieben würde, irgendwo im regnerischen Schottland zu sein und Pferde in der wilden und weiten Natur zu reiten. Ihr sind Kälte, Regen oder Wind völlig egal, sie liebt sie sogar. Sehr. Im Endeffekt fanden wir uns nach der Trauung am Strand wieder und stellten uns den Elementen entgegen.

Dieses Mal habe ich beschlossen, nur die Bilder der Portrait-Session zu zeigen. Warum? Ich kann Euch nicht wirklich sagen, warum, da ich bei keiner anderen standesamtlichen Hochzeit, die ich im Laufe der Jahre fotografiert habe, eine Braut oder Gäste so viel weinen gesehen habe, aber vielleicht ist es genau das, ich möchte, dass es für die Beiden und die wenigen Freunde und Familie bleibt, die sie an diesem Tag um sich hatten. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass Euch auch die Portraits allein gefallen werden.

TEILEN
KOMMENTARE
EXPAND
KOMMENTIEREN

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.